Snack ausprobiert: Nutella-Brezel

Wer große Einkaufsbahnhöfe kennt oder selber in einer Stadt wohnt, die einen solchen Bahnhof besitzt, wird wohl nicht drum herum kommen. Allerlei Stände oder Läden, die nicht nur zum Verweilen einladen, sondern auch um zu schlemmen und den großen oder kleinen Hunger (oder Durst) zu stillen. Ich selber habe letztens bei einem kleinen Ausflug am Essener Hauptbahnhof einen neuen Snack ausprobiert, den es seit neustem bei der Brezelbäckerei Ditsch zu kaufen gibt.

Nutella-Brezel

 

Was haben wir denn da? Einen normalen Laugenbrezel, der mit Nutella gefüllt ist.

Geschmacklich lecker, preislich für 1,80 Euro auch noch im Rahmen.
Bei den ersten Bissen vermisst man schon die Schokoladencreme, die sich eher in der Mitte des Brezels befindet. Zwar kann man sich Laugenbrezel auch durchaus billiger holen (mal ehrlich, für den Preis hätten wir wie viele Laugenstangen und/oder Brezel bereits in unserer Tüte?^^) aber für einen Einkaufsbahnhof ist der Brezel durchaus noch in einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Unter der Berichte & Co Navigation könnt ihr nun auch auf eine neue Seite zugreifen, wo ich euch all das Essen und Trinken auflisten werde, was ich entweder (aus)probiert oder selber zubereitet habe.

 

Ich wünsche euch einen tollen Montagabend!
Eure Foulquês

One Reply to “Snack ausprobiert: Nutella-Brezel”

  1. …. da schüttelt es mich xD
    Für mich müssen Brezen salzig sein – Schokocreme passt da nicht rein. Aber nichtsdestotrotz eine interessante Kombi! 😉

    Die Idee mit “Essen und Trinken” in “Berichte & Co.” finde ich aber sehr gut, denn an sich lese ich solche “Testberichte” immer gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.