On Tour: Burge®s Krefeld

Heute habe ich mich mit Chiishi und Gekko [beide Freunde habe ich in einer Anime Community kennen gelernt] am Krefelder Hauptbahnhof getroffen. Neben einem gemütlichen Treffen mit jeder Menge Spaß und angenehmen Unterhaltungen habe ich persönlich heute auch ein neues Restaurant in Krefeld kennen gelernt: Burge®s (Neumarkt 6, 47798 Krefeld).

Auf der Internetseite betont das Restaurant bereits, dass es dort die besten Burger der Stadt gibt. Der Burger blieb bei mir heute zwar aus, allerdings habe ich die Burger auf den Tellern von Chiishi und Gekko gesehen und die sahen voll lecker aus. XD

Ich selber habe mir von der Speisekarte Sour-Cream & Bacon Pommes bestellt.
Das sind Pommes mit knusprigen Bacon, Sour Cream und Frühlingszwiebeln.


 

Das Ambiente im Restaurant ist hell und freundlich und wir haben direkt einen Platz bekommen. Man kann sich hierbei entscheiden, ob man in einer Reihe am Fenster speisen möchte, am Tisch mit Stühlen oder, wenn man es doch etwas gemütlicher haben möchte, auf der Bank.
Die Speisekarte ist direkt auf dem Tisch vorhanden gewesen. Hierbei sind einzelne Blätter auf einem Klammbrett befestigt worden, die verschiedenen Gerichte (Burger, Salat, Pommes, Getränke, Kaffee, Kuchen) sind hierbei gut verteilt. Ich habe die Idee mit dem Klammbrett durchaus praktisch gefunden, weil man schnell den Überblick gewonnen hat.

Man kann sich die Burger entweder als einzelnes Gericht bestellen oder als Menü. Dies ist zwar deutlich teurer, im Menü ist aber jeweils Pommes oder Salat enthalten sowie ein Getränk.


 

– Foto-Credit: burge-r-s.de –
 

Wir wurden sehr schnell bedient (die Getränkeauswahl hatten wir direkt aufgegeben, bei der Auswahl des Essens hat es bei uns etwas länger gedauert, weil man sich erst einmal durch die Karte blättern musste). Alles in einem war die Bedienung aber stets freundlich und zuvorkommend – während des Essens wurden wir auch gefragt, ob alles in Ordnung sei. Da wir mit unserem 0,33 Liter Getränken aber bis zum Ende ausgekommen sind, mussten wir auch nichts nachbestellen. Aber ich glaube, auch das wäre bei dem Service kein Problem gewesen.

Preislich kann man eigentlich auch nicht meckern. Für meine Portion Pommes und meine Coca Cola habe ich insgesamt 7,50 Euro bezahlt und 1,50 Euro Trinkgeld gegeben. Die 0,33 Literflaschen hören sich mit 3,10 Euro jeweils zwar zunächst “Wucher” an, das macht ein tolles Essen aber wieder wett.

Alles in einem sehr, sehr lecker. Nur die Pommes machen wirklich schon satt (für mein Befinden). Wenn ich mir die Pommes mit einem Burger bestellt hätte, hätte ich, glaube ich, ein paar Probleme bekommen. xD
Auf jeden Fall lohnt es sich, wieder zu kommen. Bei meinem nächsten Besuch werde ich mir definitiv mal einen Burger bestellen. Die Speisekarte könnt ihr hier entnehmen.

Die Öffnungszeiten von Burge®s sind übrigens folgende:
Mo – Sa: 11:00 – 22:00 Uhr
So: 13:00 – 22:00 Uhr
Last Order: 21:00 Uhr

Im Internet hat Burge®s eine Homepage und eine Facebookseite.

Seid ihr bereits im Burge®s gewesen? Wenn nein, dann empfehle ich es euch wärmstens, falls ihr in der Nähe wohnt. Es lohnt sich und ist super lecker! ^_^

4 Kommentare


  1. Yammi, die Pommes sehen wirklich total lecker aus, aber mir lief bereits auf deinem Instagram Account das Wasser im Mund zusammen. <3
    Wenn mein Freund und ich mal Lust auf Burger haben, gehen wir ganz gerne zum Platzhirsch, der ist bei uns praktischerweise auch ganz zentral.^^

    Ich esse da, wenn wir mal da sind, ganz gerne den Mediterran Burger, der hat aber auch weitere tolle Sachen wie Pizzen, Flammkuchen, Salate. Nachos haben wir uns auch mal dort geteilt und die waren einsame Spitze!

    Müssen wir mal zusammen hin, wenn es dich wieder zu uns verschlägt.^^

    Antworten

  2. Hey, danke dir für deinen Kommentar! <3
    Ach, der Schädel ist ja gar nicht soo schlimm, sind ja theoretisch nur Outlines. :'D Aber klar, auf jeden Fall Geschmackssache. 🙂

    Ja, das Tagebuchdesign ist bisher auch mein absoluter Favorite! Hab mir echt Mühe gegeben dabei und konnt's nicht abwarten, es hochzuladen xD

    Liebe Grüße ^-^

    Antworten

  3. Hallo liebe Fou,
    schicker Laden und gut geschriebene Review! Das klingt so lecker, dass ich direkt mal wieder Lust auf einen Burger habe (… oder deine Pommes *_*)!
    Übrigens finde ich es schön, dass du in deinen Texten zwischendrin immer wieder so kleine Informationen einstreust, wie z.B. zu Beginn, wo/wie du deine beiden Freunde kennengelernt hast. 🙂 Das macht das Ganze nochmal persönlicher. ^^

    Du guckst ja momentan den Anime Saint Seiya… bist du schon durch und kommt da im nächsten Monatsrückblick etwas dazu? Bin nämlich schon gespannt auf deine Meinung. Dieser Anime lacht mich schon eine ganze Weile an, aber noch hab ich nicht reingeschaut

    So. Damit hast du jetzt ein kleines Lebenszeichen von mir. Ich bin momentan so auf meine anstehende Vollzeit-Selbstständigkeit im November fokussiert, dass ich alles andere vergesse. Aber zumindest wollte ich mal kurz von mir hören lassen. 😉

    Liebe Grüße!

    Antworten

    1. Und es freut mich, einen Kommentar von dir zu lesen, liebe Chrissi <3
      Und das macht nichts, Arbeit geht vor! Ich freue mich immer über einen Kommentar von dir, egal, wann er rein brettert. : D

      Ich selber bin/war gerade auch etwas eingebunden wegen den Einführungsveranstaltungen der Uni (die Mittwoch und Donnerstag gewesen sind), heute stand ein Treffen mit Anna in Dortmund vor der Tür und am Wochenende muss ich arbeiten. Meine Pläne für den Monthly Watched September (natürlich werde ich da auch über Saint Seiya berichten, durch bin ich mit der OVA Serie noch nicht^^) und meinen Monthly Recap habe ich jedoch nicht vergessen, die werden im Laufe der nächsten Woche folgen, sobald ich zumindest etwas in der Uni angekommen bin. <3

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.