Nostalgie: Nicknames im Laufe der Zeit

Guten Morgen! Irgendwie bin ich ja mit dem Quick-Archiv unzufrieden gewesen und habe nun überall, wo es nützlich ist, auch die passende Kategorie vor den jeweiligen Blogeintrag hingepackt, damit man vielleicht auch schneller einen Eintrag findet, der das Interesse anspricht. Ansonsten habe ich mir die letzten Tage Gedanken gemacht, welchen neuen Eintrag ich auf meinem Blog schreiben könnte und da kam mir das Thema Nicknames in den Sinn.

Jede/r hat im Laufe ihres/seines Lebens wohl mehr als einen Nickname (Pseudonym) im Internet gehabt. Nach diesem Eintrag habt ihr die Möglichkeit, in Kommentaren gerne eure Nicknames vorzustellen. Welcher war zum Beispiel euer aller erster Nickname, den ihr euch zugelegt habt? Welchen benutzt ihr dauerhaft? Besitzt ihr sogar mehrere Nickname und dementsprechend eine kleine Auswahl an diesen oder fokussiert ihr euch nur auf einen?

 

Unter Nickname (englisch für Spitzname, oft kurz Nick) versteht man im heutigen deutschen Sprachgebrauch einen meist kurzen Namen […]oder Pseudonym[…], den ein Benutzer in der Regel über längere Zeit im Internet (…) benutzt.

– Wikipedia.org

 

Als ich begonnen hatte, mich im virtuellen Raum zu bewegen (ich war damals wohl 12 Jahre alt), besaß ich nur einen mittlerweile sehr verbreiteten Nickname: Dragon, aus dem später LadyDragon wurde. Letzere Entwicklung bezog sich darauf, dass der Nickname Dragon ja eigentlich meist ein genutzter Name für Männer/Jungen ist und ich mich diesbezüglich einfach abheben wollte. In der Tat dachte man nämlich Anfangs: ,,Ach, Dragon ist bestimmt ein “er”. Die Überraschung war nach Auflösung umso größer. XD
Demnach habe ich einfach später ein Lady vor meinen Nick gesetzt und war fortan als LadyDragon bekannt.

Wie man an meinem Deviantartaccount (dessen Name sich leider nicht mehr ändern lässt) bestimmt schon festgestellt hat, war ein weiterer Nickname von mir Johanna Egeria. Dieser Name war in der Tat ein RPG Charakter von einem alten RPG einer ehemaligen Freundin (zu ihr habe ich leider jahrelang keinen Kontakt mehr). So ließ ich auch diesen Nickname irgendwann bleiben, sollte er doch einfach ein Symbol für meinen RPG Charakter darstellen.

Der Nickname Gitsune benutzte ich früher für ein kleines Anime Forum, in dem ich immer noch aktiv bin, obwohl ich Foren ja jetzt irgendwie etwas meide. Mein Satz: Lieber in wenigen und dort aktiv anstatt in vielen und inaktiv. Da es in diesem Forum blöd wäre, meinen Nickname jetzt in der langen Zeit, die ich schon dort verweile, ändern zu lassen, blieb der Nickname eben Gitsune. Gitsune ist ein dämonischer Fuchs und so hieß auch ein Antagonist im Anime/Manga “Nurarihyon no Mago: Sennen Makyou”. Dieser Charakter hat mir besonders gefallen und so hieß ich eine Zeit lang Gitsune – jedoch auch nicht sehr lange.
 

Ich glaube einige haben ihn nun sehnlichst erwartet, oder? ^_^
Ein weiterer Nickname, der irgendwie dann doch zu meinem Lieblings-Pseudonym wurde (ich überlege, ihn auch wieder einzusetzen): Foulquês. Ich bin ja immer wieder interessiert, wie ihn meine Freunde, Twitterbekanntschaften usw. aussprechen, denn in der Tat ist Foulquês ein französischer Name und – männlich. =)
Diesen Nickname habe ich über 5 Jahre für mein Kuroshitsuji Projekt benutzt und war auch ein Rollenspiel Charakter in meinem damaligen Rollenspiel zu Black Butler. Anschließend änderte ich den Namen in meinen – momentan aktuellen Nickname Suzaku. Da ich durch etwaige Dinge psy̱chisch belastet wurde, was schließlich später auch zur offiziellen Schließung meines Kuroshitsuji Projektes führte, wollte ich eigentlich auch diesen Nickname mitsamt meinem Projekt begraben. Doch irgendwie mag ich mein Pseudonym dafür zu sehr. Demnach habe ich gedacht: Komm, die Zeiten ändern sich auch irgendwann. Das heißt zwar nicht unbedingt, dass mein Kuroshitsuji Projekt wieder kommt, aber zumindest meinen Lieblings-Nickname möchte ich nun wieder annehmen. Vielleicht ist dies ja auch ein mutiger Schritt, einfach zu zeigen: “Ich lass mich nicht unterkriegen!” und vielleicht kennen mich die Leute ja auch noch unter diesen Nickname. Gehörst du dazu? Schreib mir doch. ^_^ Mein Twitteraccount hat heute auch den Anfang gemacht.
 
Demzufolge bleibt jetzt nur noch ein Pseudonym, den ich euch gerne vorstelle: Suzaku. Leute, die mich kennen, wissen wohl auch schon, warum. Suzaku ist mein Lieblingscharakter aus Code Geass und auch (im Moment) mein liebster Anime/Manga Charakter.
 

Welche Geschichte haben eure Pseudonyme im Internet? Mit welchem kennen euch die Leute?
Ich freue mich schon über den Erhalt eurer Kommentare.

 
Eure Foulquês / Suzaku

2 Kommentare


  1. Deine Nicknames gefallen mir alle, vorallem Johanna Egeria! Das ist mal ein richtig cooles Pseudonym!

    Foulquês ist natürlich auch klasse, auch wenn ich ihn in Gedanken sicher immer falsch ausspreche xD Aber die Bedeutung dahinter ist einfach schön!

    Meine Nicknames sind relativ unspektakulär:
    Angefangen habe ich als „Videl“, weil zu der Zeit DBZ das Non-Plus-Ultra war und ich irgendeinen Namen daraus tragen wollte.
    Dann hieß ich „Fin“ (wie die aus Kamikaze Kaito Jeanne). Keine Ahnung, was ich mir bei diesen beiden Namen dachte, denn ich mochte keine der beiden Charas besonders) oO

    Jahrelang war ich als „Yu-chan“ unterwegs. Der Name ist eine Abwandlung meines Lieblingscharakters Yue Kato aus Angel Sanctuary; sein Spitzname war „Yu-kun“. Den Namen liebe ich bis heute, aber ich habe ihn später abgelegt, weil ich –chan zu kindlich fand.

    Naja und seit 2008 nenne ich mich Blackleg/Blacky, was natürlich von Sanji (One Piece) kommt. Zwar ist Nami mein Fav., aber so hätte ich mich nie genannt – ich bin ihrer nicht würdiiiig xD

    Inzwischen bin ich aber am glücklichsten, wenn die Leute mich einfach „Chrissi“ nennen; eine Kurzform meines eigentlichen (verhassten) Namens. 🙂

    Antworten

  2. Das sind ja einige nette Nick´s die du da hattest/hast. … & jo, wir kennen uns mit Sicherheit von früher. 😉

    Mich werden evtl. einige noch mit dem Nick “Mondhexe” kennen. Dies war auch der einzinste Pseudonym was ich im Netz verwendet habe.
    Leider wurden der Name oft kopiert oder fake Accounts erstellt, weshalb ich damals Abstand brauchte & sogar meine Homepage schloss.
    Mit den Start meines Blogs wollte ich kein Pseudonym & verwende daher mein Spitznamen Nicky.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.