Eterna is gone, Black Contract be welcome

Hallo Ihr!

Auf meiner alten Domain (Eterna-webring.de) werdet ihr es vermutlich schon festgestellt haben. Ich habe die Seite in Black Contract umbenannt, einen Eigennamen, den ich seit September 2016 zunächst für mein wieder aufgebautes Kuroshitsuji / Black Butler Projekt benutzt habe. Demzufolge hat sich auch die Domain in www.black-contract.de verändert. Da ich in den letzten Wochen und Monaten gemerkt habe, dass ich mich schon zwingen musste, ein Update auf meiner Black Butler Fanseite online zu bringen, habe ich vorgestern die Fanseite komplett auf Eis gelegt. Der Anime und Manga gehört nicht mehr zu meinen Lieblingsanime bzw. Lieblingsmanga und das Führen einer Fanseite soll schließlich Spaß machen.
Demnach habe ich mich, was das Leiten und die Aktivität von Fanseiten anbelangt, etwas eingeschränkt. Mit Black Contract (meinen Blog) verwalte ich auch noch meine Fanseite zu meinem persönlichen Lieblingsanime Code Geass. Mit einem Blog und einer Fanseite bin ich denke ich mehr als genug bedient – die beiden Aktivitäten im Internet machen mir schließlich Spaß – und ich behalte da eher die Übersicht.

 

Was ist neu außer Name und Domain?

Es wird auffallen, dass ich das Quick-Archiv anders gestalten habe. Statt Monat für Monat die Updates dort mit Datum aufzulisten, habe ich an eine etwas andere Variante gedacht. Und zwar ist das Archiv kategorisch nach den Themengebieten aufgeteilt worden, so könnt ihr schneller zu dem jeweiligen Artikel springen, der euch vom Thema bzw. Oberthema auch interessiert.
Zudem liste ich in meinem Blogsroll nun ein paar wenige Blogs und Seiten auf, die mir in all den Jahren ans Herz gewachsen sind, die ich fast tagtäglich besuche und wo ich mit den Menschen hinter dem Pseudonym einen sehr guten Kontakt habe (sei es im Internet oder im wirklichen Leben).

 

Die Kommentare…

… sind beim Umzug leider leider verloren gegangen. u__u”
Bei meinem ersten Datenbank-Umzug auf meinem Server bei 1&1 habe ich gemerkt, dass die Kommentare in vergangenen Artikeln fehlerhaft und nicht lesbar waren. So musste ich meinen Blog komplett neu installieren und die Artikel manuell übertragen. Die Kommentare sind leider nicht dabei. Ich hoffe jedoch, dass ihr beim Stöbern im Archiv Artikel findet, die euch interessieren. Einige meiner persönlichen Blogartikel, von denen ich denke, dass dort ein Kommentar eurerseits einfach wert ist, wären unter anderem:

Nostalgie: Nicknames im Laufe der Zeit
Webhoster im Internet und Erfahrungen
Die weite Welt der Foren
WhatsApp – Am Handy & im Browser
Geguckt: Findet Dorie

Natürlich folgen ab jetzt auch weiterhin interessante Artikel und die Kommentarfunktion kann, so hoffe ich, wieder aufleben. Also scheut euch nicht und haut in die Tasten! 🙂

 

Der Webring

Ich muss zugeben, dass mich der Webring in den letzten Monaten mehr gestresst hat, als mir eigentlich lieb war. Leider habe ich von wenigen ein Lob bekommen oder ein “Danke” erhalten für die freiwillige Arbeit. Ich will niemanden damit persönlich angreifen, aber ich sah einfach, dass die Zusammenfassungen der Updates (was u.a. auch viel Arbeit und Freizeit meinerseits gekostet hat) irgendwie nur von wenigen Leuten Beachtung gefunden hat. Da stellt man sich natürlich schon die Frage: ,,Wozu machst du dir eigentlich die Arbeit?”
Allerdings ist das nicht der einzige Grund. Ich habe bereits schon einmal gesagt, dass durch den Webring viele meiner anderen Artikel erst sehr spät online gekommen sind oder sie drunter gelitten haben. Trotzdem bedanke ich mich bei allen Webring Mitgliedern für die Unterstützung. Vielleicht ergibt sich ja bei Gelegenheit und Interesse eine Partnerschaft, denn auch Partner nehme ich auf meinem Blog an. :’)

 

Was ist geplant?

In diesem Jahr (und die, die folgen werden xD) möchte ich mich mehr meinen persönlichen Hobbies widmen. Dazu gehören: Interessante Ausflugziele, die ich erkundet habe und mit euch teilen werde, Berichte (digitale Medien und was mir sonst noch in den Sinn kommt), Anime & Manga, Reviews zu Büchern, Videospielen und Co. und weiteres, was mir Spaß macht.
Ich möchte mich in den nächsten Tagen auch endlich wieder mit meinem Bleistift ans Zeichenpapier setzen und diese Zeichnungen und/oder Skizzen könnt ihr anschließend unter der Seite Zeichnungen bestaunen. Zudem möchte ich mich endlich meinem Buch widmen. Mit Chrissi habe ich mich im letzten Jahr nach Weihnachten bereits kurz geschlossen, dass wir uns gegenseitig beim Schreiben unterstützen bzw. motivieren möchten. Frauenpower eben. 😀

 

Visual & Found Poetry

Auf Deviantart wird “Visual & Found Poetry” folgendermaßen definiert: ,,Emotional visual or found poetry, where the visual arrangement of text has been used to create images to enhance the words. Found poetry uses words within existing texts to create new poems.”
In unserer Sprache: Versen von Gedichten oder Auszüge aus der Lyrik von bestimmten Liedern werden auf ein passendes Motiv/Bild bearbeitet. Dies kann, meiner Meinung nach, auch die Stimmung des Erstellers zum Ausdruck bringen. Ich habe mich mal an so etwas versucht.

 

 

Quelle: Rainy Day

Im Dezember kurz vor Weihnachten wurde ich ziemlich bitter enttäuscht. Ich mag ausführliche Details dazu nicht wirklich auf meinem Blog schreiben, dennoch wissen Chrissi und Tetra bestimmt, von was und wem die Rede ist. Ich hätte nie gedacht, dass mich diese Sache nach 5 Wochen immer noch so stark aufwühlt. Ich muss wohl einfach noch lernen, zu vergessen. Zudem leide ich schon seit ein paar Wochen unter starken Brustschmerzen. Von was die Brustschmerzen kommen, kann ich nicht genau sagen. Sie sind meist immer abends da. Ich vermute ja stark, dass es psychische Ursachen hat. Wenn mich so etwas aufwühlt (immerhin hängen über 5 Jahre kreative Schreibzeit damit zusammen), ist mir einfach schlecht.

 

Soweit der erste Eintrag auf dem neuen Server. :’D
Ich wünsche euch viel Spaß beim Kommentieren und freue mich, wenn ihr meinen Blog weiter verfolgt.

 

Eure Foulquês

3 Kommentare


  1. Ich finde es schön, dass du dich dazu entschlossen hast, deine Projekte zu minimieren und trotzdem noch Spaß an der Sache hast. Ich war bis dato zwar nur eine stille Leserin deines Blogs, aber ich werde mich nun bemühen, fleißig zu kommentieren. :3

    Das der Webring schließt, mag zwar schade sein, aber am Ende bleibt es dein Blog und du entscheidest, was den Besuchern zur Verfügung gestellt wird.
    Ich freue mich schon sehr auf deine zukünftigen Artikel hier und was du alles so planen wirst. Das du verstärkt deinen Hobbies nachgehen möchtest, klingt sehr interessant.

    Das kleine Gedicht auf dem schwarzen Hintergrund: Da hast du dir interessante Verse rausgesucht. Lass dir eines sagen: Du hast Freunde, die zu dir stehen. Das, was ich da teilweise mitbekommen habe bei WA klang echt schlimm und in Hamm im Café sah ich damals auch, als wir zusammen geredet haben, dass dich irgendetwas bedrückt hat – vermutlich deswegen. Mein Freund Thorsten, ich und deine Freundin Tetra und viele weitere liebe Menschen stehen hinter dir. Lass den Kopf nicht hängen, Liebes!

    Deine Anna

    Antworten

  2. Bye Eterna und hallo BC – oder so! 😉

    Ich kann Anna nur aus ganzem Herzen zustimmen: Du musst glücklich sein und Spaß haben, also ist es richtig, dass du deine Projekte minimiert hast.

    Auch bei der Entscheidung, den Webring komplett einzustampfen, stehe ich hinter dir. Feedback ist so wichtig und wenn man nichtmal ein “danke” bekommt, fragst du dich zurecht, warum du dir die Arbeit überhaupt gemacht hast.
    In diesem Sinne: DANKE für die ganze Arbeit, die du dir damit immer gemacht hast!

    Ich freue mich sehr auf das neue Blog-Konzept – da sind einige Sachen dabei, die mich interessieren ^^
    Und das mit der Frauenpower gefällt mir 😀 Auch wenn ich immer noch keine Idee habe, wie wir das mit der Unterstützung machen sollen xD

    Das Gedicht ist von dir? WOW! Ich dachte, das hättest du von tumblr oder so, weil es total danach aussieht. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich glaube, dass du es nicht selbst gemacht hast. xD Im Gegenteil: Ich finds klasse und kann mir voll vorstellen, dass sowas bei tumblr (und Pinterest!) perfekt ankommen würde.

    Im Übrigen habe ich gar nicht gewusst, dass man sowas “Visual & Found Poetry” nennt. (Und das, obwohl ich zig solcher Zitate gespeichert habe ^^)
    Auch wenn der Anlass traurig ist: Mach damit unbedingt weiter – und teil die Grafiken!

    Ich gehe jetzt mal ein paar der alten beiträge kommentieren…
    Viel Erfolg mit deinem alten/neuen Blog 🙂

    Antworten

  3. Hab kein schlechtes Gewissen wegen dem Webring, es gibt inzwischen einige andere Seiten die ähnliches anbieten. Wichtig ist doch, dass man etwas macht was einen Spaß macht & nicht in Stress endet.

    Oh ein Buch. *_* Verrätst du auch ein wenig davon? Bin ja bei sowas immer total neugierig.

    Ich freue mich schon sehr auf deine Beiträge & was du so hier mit dem Blog Zaubers!

    Lg Nicky

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.