Die Dokomi – Die Anime-Convention in Düsseldorf

Logo der Dokomi

Vom 30.04.2016 bis 01.05.2016 fand die Dokomi wieder statt, eine Anime-Convention in Düsseldorf. Stattgefunden hat sie im Congress Center Düsseldorf. Eine perfekte Anbindung hat die U-Bahn 78 und U79 (Samstags!) angeboten, die bis zum Nordpark und zur Messe durchfahren. Am 30.04. fand die Dokomi bereits zum achten Mal statt. Wer nicht weiß, was die Dokomi ist, für den habe ich eine kurze Definition direkt von der Webseite der Dokomi.
 

Die Dokomi  ist eine Jugend-Veranstaltung mit über 20.000 Besuchern in Düsseldorf dessen Themengebiet sich über Anime, Manga, Games, Cosplay und viele andere Japan-bezogene Themen zieht. Das Hauptaugenmerk setzt die DoKomi dabei auf innovative Ideen und zufriedene Besucher.

– dokomi.de/de/veranstaltung/

Anders als der Japantag ist die Dokomi gebührenpflichtig. Entweder kann man sich die Tickets vorbestellen oder an der Tageskasse noch welche ergattern. Die Tickets unterscheiden sich in genau drei Kategorien: Wochenendticket – Samstagticket – Sonntagticket. Die aktuellen Preise an der Tageskasse sahen so aus:

Wochenendticket: 38,-€

Samstagsticket: 26,-€

Sonntagsticket: 24,-€

,,Nur kuscheln, nicht naschen!”

Was bietet die Dokomi?
Die Dokomi bietet Cosplayer die Gelegenheit, mit seinem selbstgemachten oder gekauften Kostüm andere Cosplayer, Otakus und Gaming-Fans zu treffen. Aber auch zivil bietet die Convention einiges, denn so hat man die Chance, die “Verwandlungskünstler” zu fotografieren, wenn diese sich in Pose stellen. Daneben kann man bei zahlreichen Händlern die neusten Artikel zu Anime, Manga, Musik und andere Merchandise kaufen (aus eigener Erfahrung ist Runterhandeln immer eine gute Alternative, wenn die Geldbörse nicht arg leer ausgehen soll).

Ein Beispiel für einen Artikel ist der Creamy Plushie, den es im Online-Shop von Moodrush für 14,95€ zu kaufen gibt. Neben dem vielen Artikeln bieten Mangaka aber auch Signierstunden (für eine Unterschrift muss man aber je nach Schlange 1-2 Stunden Zeit in Anspruch nehmen).

Öffnungszeiten
Samstag: 10.00 Uhr – 20.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Am Samstag fand auch noch ein Abendprogramm statt. Entweder konnte man eine J-Disko besuchen, die von 20.30 Uhr bis Mitternacht ging oder auf dem Cosplayball tanzen. Dieser ging ebenfalls von 20.30 Uhr bis Mitternacht.

Meine Meinung
Ich selber bin nicht auf der Dokomi gewesen und habe mich gestern mit Freunden getroffen, die von der Dokomi gekommen sind. Wir sind gestern Abend noch etwas essen gegangen, eigentlich wollten wir ja bei Pizzahut uns eine Kleinigkeit essen gehen, aber dort wurden wir wieder herausgeschickt. Begründung: ,,Kein Teig mehr!” Das habe ich am Hauptbahnhof Düsseldorf auch noch nie erlebt. Asia Food hat aber auch geholfen. <3
Dafür, dass ich kurz nach 9 Uhr Abends am Hauptbahnhof angekommen bin, war noch reger Betrieb, allein von den Cosplayer und Cosplayerinnen, die wirklich bombastische Kostüme besaßen. Ich habe sogar einen Claude Faustus gesehen, aber er war so schnell verschunden, dass die Zeit, ein Foto zu machen, nicht gereicht hat. >___<

Aber ich freue mich dagegen schon sehr auf den Japantag. Dort werde ich mit einer lieben Freundin hingehen und mal sehen, wen man noch alles treffen wird. :3

Wie findet ihr die Dokomi?
Seid ihr schon einmal dort gewesen?

Wie immer würde ich mich über Kommentare sehr freuen und ich hoffe, mein Bericht hat euch am frühen Morgen nicht erschlagen. In dem Sinne noch ein schönes Restwochenende!
Eure Foulquês

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.