Oster-Montag ~ Faulenz-Tag

Das Bild trifft es irgendwie, was ich gerade mache. Zwar nicht schlafen, auch nicht dösen, sondern einfach: Faulenzen.
Die Beine hochlegen, keine E-Mails bearbeiten und auch mal keine Kommentare beantworten oder auf den Blogs meiner Freunde schreiben. Nicht einmal Zeichnen. Das wird in den nächsten Tagen wieder in Angriff genommen und auf einen Kommentar meiner lieben Chrissi auf meinem Blog möchte ich auch noch eingehen. Aber heute einfach entspannt chillen.

Heute schaue ich lieber ein paar (alte) Animeserien wie Digimon 2 oder Yu-Gi-oh. Hihi. <3
Später spiele ich wohl auch noch etwas Playstation 2 und lese meine Zeitschriften, die ich zu Ostern erhalten habe.

 

Demnach: Habt noch einen schönen Ostermontag und genießt den freien Tag.

Eure Foulquês

Auf nach Bielefeld – mit kleiner Planänderung

Es ist irre lange her, seitdem ich hier zuletzt gebloggt habe und den Geburtstag von meinem Blog habe ich auch vergessen. Shame on me! XD

Aber ihr kennt das alle sicher: Man hat einfach Tage, da hat man zu nichts Lust, jedenfalls nicht auf Internet, Computer und Co. Statt im Internet oder auf Twitter herum zu surfen, habe ich gezeichnet, bin spazieren gegangen oder bin zur Uni gegangen bzw. habe gelernt. Vor zwei Wochen hat die Uni bei mir wieder begonnen und bis jetzt klappt alles ganz gut, auch wenn ich vorhabe, im Wintersemester definitiv auf eine andere Uni zu wechseln. Ob das klappt; wer weiß. Aber ich werde auf jeden Fall dran bleiben und es versuchen!

 

Vor zwei Wochen habe ich einer Professorin (Vertrauens-Prof und zuständig für meinen momentanen Studiengang) bereits eine E-Mail geschickt, ob man meine möglichen Credit-Points irgendwie anrechnen lassen kann. Bisher habe ich noch keine Antwort, aber ich warte da einfach ab. Irgendwann wird schon eine Antwort kommen (oder auch nicht…). Ansonsten werde ich definitiv noch einmal auf sie zugehen.

 

Ansonsten freue ich mich total auf morgen. Morgen treffe ich endlich meine liebe Anna wieder (die bereits einen Blogeintrag von mir kommentiert hat <3) und ich fahre zu ihr nach Bielefeld. Für mich sind das zwar fast 2 Stunden Fahrt mit dem RegionalExpress, aber die Fahrt ist es mir auf jeden Fall wert. Sie und auch ihr Freund haben mich zum Oster-Grillen eingeladen, leider klappt das mit der Übernachtung vor Ort nicht so (die sie mir wegen der langen Hin- und Rückfahrt freundlicherweise angeboten haben), da ich heute die Nachricht bekommen habe, dass ihr Sofa zusammen gekracht ist… XD
Das heißt also; keinen Stress für sie, fahre ich am Abend einfach wieder mit dem RE zurück nach Düsseldorf.

Aber trotzdem freue ich mich schon sehr auf den morgigen Tag (einfach, weil wir uns auch lange nicht mehr gesehen haben)! <3

Ich wünsche euch schöne Ostertage.
Was ist bei euch über Ostern noch so geplant?

 

Eure Foulquês

Wochenende vorbei und die Freude gleich hoch²

Kein Scherz, ich bin froh, dass dieses Wochenende vorbei ist. xD
Ich musste arbeiten. Okay, ich mag meine Arbeit (nebenberuflich arbeite ich seit 2012 in einem Buchladen), aber leider erhalte ich zur Zeit nur Lagerschichten und keine, wie es früher häufig gewohnt war, Kassenschichten. Lagerschicht heißt: Zeitungen in den Laden bringen, einräumen, remittieren, Kunden en puncto Zeitschriften beraten (für Bücher bin ich nicht zuständig) usw..

Alles überhaupt kein Problem, wenn im Moment nicht so eine riesen Flaute wäre. Die Kunden wissen, was sie wollen oder es herrscht mauer Betrieb. Im Zeiten des Online-Handelns (Amazon usw.) eigentlich verständlich. Aber okay, auch wenn nichts zutun ist, meine Stunden werden trotzdem bezahlt.

Da ich mich jedoch eh jetzt verstärkt nach einer weiteren (oder vielleicht auch neuen) Nebenbeschäftigung umgucken werde, ist das aber momentan eher Zweitrangig.

Eben um 17.30 Uhr konnte ich dann endlich meine Karte in die Hand nehmen und abstempeln. Feierabend rief.

 

Nächstes Wochenende habe ich zum Glück frei.

Ich freue mich unheimlich auf die kommende Woche, da ich meine Freizeit (eine Woche sei mir noch gegönnt) dazu nutzen werde, wieder etwas zu zeichnen. Wer es übrigens noch nicht mitbekommen hat: Unter Black Mirror, mein kleiner Zweitblog, kannst du nicht nur mehr über mich in Erfahrung bringen (To-Do Liste, Wünsche, Fanliste) sondern ich stelle auch meine Zeichnungen zum kommentieren online.

 

Zum Schluss ein Zitat, welches ich mal von meinem Vater am Tisch mitbekommen habe.

 

,,Ich lebe nicht, um zu arbeiten.
Ich arbeite, um zu leben.“

Daran halte ich mich – oder versuche es zumindest. : )

Wie war euer Wochenende so?

Eure Foulquês